heimische Heckenpflanzen und Sträucher

Was ist eine Hecke?

Eine Hecke ist ein durchgängiger Streifen von Sträuchern und/oder einzelnen Bäumen. Ein weiteres Merkmal einer Hecke ist, dass sie linienförmig angelegt ist. Die Sträucher, die die Hecke bilden, sind durch ihren stark verzweigten Wuchs charakterisiert. Die Pflanzen, welche eine Hecke bilden, sind typisch für Waldränder. Zu einer Hecke gehört idealerweise auch ein Streifen aus krautigen Pflanzen. Dieser wird auch als Krautsaum bezeichnet.

Hecken sind Kulturbiotope. Sie würden also ohne den Einfluss des Menschen nicht in dieser Form erhalten bleiben. Durch Pflege und Schnitt wird der “Lebensraum Hecke” künstlich erhalten.

Von einem Gebüsch spricht man, wenn es sich nicht um eine linienförmige, sondern um eine flächige Ausdehnung von Sträuchern und kleineren Bäumen handelt.

Was macht eine Hecke als Gartenelement besonders?

Für viele verbindet eine Hecke zwei praktische Nutzen: Sie kann als Abgrenzung eines Grundstücks genutzt werden und bietet gleichzeitig Schutz vor fremden Blicken. Diese Anreihung von Pflanzen hat aber noch ganz andere Eigenschaften. Davon können einerseits wir Gartenbenutzer profitieren aber auch andere kleinere, teils unscheinbare Gartenbewohner. Für diese Bewohner kann eine Hecke ein Versteck, eine Mahlzeit, eine Kinderstube, eine Aussichtsplattform oder ein Schlafplatz sein.

Nach Witt (1997) geht man davon aus, dass allgemein mehr als 7000 Arten in, mit und von Hecken leben. Uwe Westphal schreibt in seinem Buch, dass einige Autoren sogar von 10 000 Tierarten in Mitteleuropa ausgehen, die dauerhaft oder zeitweilig in oder von Heckenpflanzen und Feldgehölzen leben.

Diese werden sich natürlich nicht alle in unserem Garten ansiedeln. Aber wir können durch Anlegen einer Hecke mit heimischen Heckenpflanzen, das Leben unserer Mitbewohner ein Stück weit verbessern.

Tierarten, die von der Pflanzung heimischer Heckenpflanzen profitieren
Heimische Heckenpflanzen bieten viele Vorteile

Heimische Heckenpflanzen – Win-Win für Mensch und Tier

Und es ist gar nicht so unwahrscheinlich, dass auch wir von dieser Vielfalt von Lebewesen profitieren werden. Denn viele dieser Heckenbewohner oder Nutznießer helfen und beim Pflanzenschutz in unserem Garten. Jedoch erreichen wir den bestmöglichen Effekt nur, wenn wir hauptsächlich heimische Heckenpflanzen und Sträucher für die Gestaltung unserer Hecken verwenden. Denn an diese Pflanzen haben sich unsere Insekten, Säugetiere und Vögel in den letzten Jahrhunderten angepasst. Deswegen bieten heimische Heckenpflanzen auch den größtmöglichen Nutzen. So profitiert jeder Mensch und Tier. Das klingt doch nach einem fantastischen Deal! Oder?

Die verschiedenen Themen möchte ich in unterschiedlichen Artikeln in diesem Bereich behandeln. Wenn du spezielle Fragen oder Interessen in diesem Themenbereich hast, schreib mir diese doch. Dann kann ich spezieller auf ein bestimmtes Thema eingehen.