Mini-Hochbeet für Kräuter. Bienen auf Balkon und Terrasse unterstützen!

Mini-Hochbeet für Kräuter. Bienen auf Balkon und Terrasse unterstützen!

1920 1080 Laura

Dieser Beitrag enthält neben tollen Informationen auch Werbung

Eine Oase für Bienen und Insekten

Ohne Insekten und Biene wäre das Leben ziemlich eintönig. Beispielsweise unser Speiseplan. Dabei haben es die Sechsbeiner bekannterweise immer schwerer Nahrung zu finden. Immerhin soll die Stadt ja für Bienen, im Vergleich zur blütenlosen Agrarwüste, eine Art Oase der Freude sein. Auf den Außenbereich unserer Wohnung trifft das im Moment noch nicht zu. Beschreiben könnte man es eher mit Steinwüste, statt mit Blütenparadies der Freude. Nun ist es Zeit für Veränderung und Pflanzenkölle wollte uns dabei unterstützen.

Bienen lieben Kräuter….

und wir auch! Vor Kurzem habe ich davon gehört, das die Blüten unterschiedlicher Kräuter, wie Thymian oder Salbei, einen hohen Wert als Nahrungsquelle für unterschiedliche Insekten haben. Gleichzeitig schmecken diese Kräuter auch noch gut. Sie können für die unterschiedlichsten Zwecke in der Küche und für die Gesundheit verwendet werden. Klingt doch mal wieder nach einer tollen Win-Win Situation! Und die mag ich. Praktisch ist, die Kräuter gleich auf der Terrasse oder im Balkonkasten und somit in der Nähe zu haben. Im Onlineshop von Pflanzen-Kölle gab es dabei eine kleine Auswahl an Biokräutern, die sowohl für uns aber auch für Bienen eine tolle Bereicherung des Speiseplans sind.

Ein Mini-Hochbeet für Kräuter

Die Grundlage für einen Kräutergarten auf dem Balkon ist ein geeignetes Pflanzgefäß. Weil es auch optisch ansprechend sein sollte, haben wir uns für ein weißes Mini-Hochbeet für Kräuter aus Holz entschieden. Das lässt sich draußen auf unserer “Terrasse” gut platzieren. Mit 80 cm hat es auch eine angenehme Arbeitshöhe. Kein Bücken und unter dem Hochbeet ist noch platz für andere Pflanzen. Das Mini-Hochbeet für Kräuter selbst hat eine Größe von 50 x 50 cm.

Mini-Hochbeet für Kräuter

Das Hochbeet, die Kräutererde wie auch die Kräuter wurden sehr schnell innerhalb von 5 Tagen geliefert. Wir haben schon bei anderen Onlinehändlern Pflanzen bestellt, auf die mussten wir sechs Wochen warten. Die Verpackung enthielt in den meisten Fällen wenig Plastik. Eine Ausnahme waren die Pflanzen, die in diesen Plasteverpackungen geliefert wurden. Die sind zwar praktisch, weil die Pflanzen sehr sicher darin standen. Anderseits, naja ist halt viel Müll. Der Innenbereich war mit Papier ausgelegt. Mit dem Plastikklebeband wurde sparsam umgegangen und es ließ sich ganz leicht entfernen. Beides finde ich super, weil ich Kartons aufhebe und dafür verwende neue Beete zu machen. Besser wäre natürlich kein Plastik.

Pflanzen für das Mini-Hochbeet für Kräuter

Der Aufbau des Hochbeets war mit zwei Leuten unkompliziert. Zuerst werden die vier Seitenteile zusammengeschraubt. Mit einem Akkuschrauber ist das in 5 min erledigt. Anschließend werden noch die kleinen Bretter für den Boden eingelegt und das mitgelieferte Fließ ausgelegt. Zack fertig…Mini-Hochbeet für Kräuter 🙂 . Das Fließ zu platzieren, war ein wenig Fummelei. Was mir geholfen hat, war die fertig gefalteten Seiten des Fließes mit Malerkrepp zu fixieren. Als wir das Mini-Hochbeet befüllt haben, hat das auch sehr geholfen.

Mini-Hochbeet für Kräuter

Das Mini-Hochbeet befüllen

Das Hochbeet haben wir mit torffreier Kräutererde befüllt. Wieso es uns wichtig ist torffreie Erden zu verwenden, erklären wir hier. Die Kräutererde hat einen sehr guten Eindruck gemacht. Sie war nicht triefend nass und es waren keine Trauermücken zu sehen. Das sind schon Mal gute Voraussetzungen. In der Vergangenheit hatten wir häufiger Probleme mit Trauermücken. Für das Hochbeet haben wir etwa 40 l Kräutererde benötigt. Jetzt fehlen nur noch die Kräuter, die später mit ihren Blüten die Bienen und uns erfreuen sollen.

Das Mini-Hochbeet für Kräuter gibt es hier im Onlineshop von Pflanzen-Kölle (Affiliate-Link, wenn du über diesen Link einkaufst, kostet dich das kein Cent mehr, aber wir bekommen eine kleine Provision und können so die Kosten für das Blog decken. Vielen Dank!)

Kräuter für Mensch und Biene

Für die Bepflanzung haben wir uns für sieben Kräuter entschieden. Dabei waren drei unterschiedliche Sorten Thymian. Eigentlich konnte ich mit Thymian nie viel anfangen. Aber vor kurzem habe ich gelesen, wie wertvoll die Blüten für Bienen und andere Insekten sind. Deswegen sollte der in ausreichender Menge vorhanden sein.

Thymian- ist ein Symbol für Kraft und Tapferkeit

Der Begriff Thymian leitet sich aus dem griechischen Wort Thymos ab. Es bedeutet Kraft oder Mut. Schon im Mittelalter banden angesehene Damen auserwählten Rittern bei Turnieren Thymianzweige an die Rüstung. Im Kampf sollte der kleine Kräuterstrauß Tapferkeit verleihen.

Thymiane sind artenreich

Die Pflanzengattung der Thymiane zählt weit über 200 Arten. Sie ist vorrangig in Mittel- und Südeuropa verbreitet und auch unter dem Namen Römischer Quendel, Spanisches Kudelkraut, Immerkraut, Kunerle oder einfach Gartenthymian bekannt. Hohe Bekanntheit genießt der Echte Thymian (Thymus vulgaris).

Unsere Wahl: Silberrand-Thymian im Kurzportrait

Thymus vulgaris ‘Silverking’
Ordnung
: Lippenblütenartige (Lamiales)
Familie: Lippenblütler (Lamiaceae)
Gattung: Thymiane (Thymus)

Blüte: Juni-September, rosa bis violett
Pflanzzeit: April- August
Größe: 15-30 cm
Standort: sonnig, gut durchlässiger Boden, keine Staunässe
winterhart: ja
kübelgeeignet: ja

Silberrand-Thymian (Thymus vulgaris) Bienenweide auf dem Balkon

Daneben gibt es andere beliebte Arten, wie der Zitronen-Thymian (Thymus x citriodorus), der Breitblättrige Thymian (Thymus pulegioides) sowie der Sand-Thymian (Thymus serpyllum).

Der Zitronen Thymian zum Beispiel hat seinen Namen, wie kann es anders sein,  wegen des bezaubernden Zitrusaromas, das er verströmt. Zitronen-Thymian ist eine alte Sorte und wird besonders gerne als Tee verwendet.

Unsere Wahl: Zitronenthymian im Kurzportrait

Thymus  x citriodorus
Ordnung
: Lippenblütenartige (Lamiales)
Familie: Lippenblütler (Lamiaceae)
Gattung: Thymiane (Thymus)

Blüte: Juni-Juli, rosa bis weiß
Vorkommen:
Pflanzzeit: April- August
Größe: 15-20 cm
Standort: sonnig, gut durchlässiger Boden, keine Staunässe
winterhart: ja
kübelgeeignet: ja

Zitronenthymian Thymus x citriodorus im Minihochbeet für die Terrasse

Thymian als Arznei macht die Atemwege frei

Thymian enthält 1 bis 2,5 % ätherisches Öl mit den vorherrschenden Bestandteilen Thymol, Carvacrol, Lamiaceengerbstoffen sowie Flavonoiden. Dadurch löst Thymian-Öl zähen Schleim aus den Atemwegen und wird bei Erkältungen mit verschleimtem Husten eingesetzt. Thymian ist immergrün und kann jederzeit geerntet werden. Um eine starke Wirkung zu erzielen, empfiehlt es sich vor der Blütephase zu ernten. Dann sind Aroma, Geschmack und Wirkkraft der ätherischen Öle am stärksten. Es können alle Pflanzenbestandteile, bis auf die Wurzel, verwendet werden. Frisch ist der Thymian am intensivsten.

Thymian in der Küche sorgt für würzige Gerüche

Das Kraut zeichnet sich durch einen würzigen Geschmack aus und kann sehr gut mit Tomaten, Paprika, Zucchini sowie Knoblauch und Oliven kombiniert werden. Thymian hat verdauungsfördernde Eigenschaften und bietet sich daher für schwere Gerichte an. Wildfleisch, Kartoffeln und Hülsenfrüchte können mit Thymian individuell verfeinert werden.

Unsere Wahl: Breitblättriger Thymian im Kurzportrait

Thymus pulegioides ‘Foxley’
weitere Namen
: Weißbunter Quendel, Feld-Thymian, Gemeiner Thymian

Ordnung: Lippenblütenartige (Lamiales)
Familie: Lippenblütler (Lamiaceae)
Gattung: Thymiane (Thymus)

Blüte: Juni-August, rosa
Pflanzzeit: April – August
Größe: 10-15 cm, flachwachsend
Standort: sonnig, gut durchlässiger Boden, keine Staunässe
winterhart: ja
kübelgeeignet: ja

Breitblättriger Thymian (Thymus pulegioides 'Foxley' unterstützt Wildbienen auf dem Balkon

Oregano- Schmuck der Berge

Die Etymologie dieses Begriffes ist ungeklärt. Die Bedeutung lässt sich jedoch aus dem griechischen erahnen. So kann Oregano übersetzt werden mit Zierde der Berge (Oros= Berg; Gonos= Schmuck, Glanz).

Das Verwirrspiel mit den Namen

Der Oregano (Origanum vulgare) gehört zur Pflanzengattung Dost (Origanum). Neben Oregano umfasst diese Pflanzengattung etwa 40 weitere Arten. Darunter ist beispielsweise auch der echte Majoran (Origanum majorana). Es ist daher falsch Oregano als Dost zu bezeichnen, weil Dost die Pflanzengattung meint. Oregano wird häufig auch wilder Majoran genannt. Wichtig zu wissen ist, dass Oregano eine eigene Art ist und sich von dem echten Majoran unterscheidet. Ursprünglich ist das Kraut in der Mittelmeerregion beheimatet. Mit der Zeit hat sich Oregano aber auch bis nach Deutschland und Asien ausgebreitet.

Unsere Wahl: Oregano im Kurzportrait

Origanum vulgare ‘Aureum Green’
weitere Namen
: Gelbgrüner Dost, Oregano, wilder Majoran

Ordnung: Lippenblütenartige (Lamiales)
Familie: Lippenblütler (Lamiaceae)
Gattung: Dost (Origanum)

Blüte: Juli-September, rosa
Pflanzzeit: April – August
Größe: 30-40 cm, horstbildend
Standort: sonnig, halbschattig,  keine Staunässe
winterhart: ja
kübelgeeignet: ja

Oregano (Origanum vulgare) die Blüten sind eine tolle Bienenweide und wichtig für Wildbienen. Gut geeignet für ein Mini-Hochbeet für Kräuter auf dem Balkon

Oregano als Arznei

Inhaltsstoffe von Oregano sind ätherische Öle, Gerbstoffe und Bitterstoffe. Darunter sind Thymol, Carvacrol, Cymol, Borneol

Oregano wird bei Problemen im Magen- und Darmtrakt angewendet. Dabei haben die Gerb- und Bitterstoffe eine entkrampfende Wirkung. Oregano wirkt appetitanregend und kann bei Blähungen und Krämpfen im Magen-Darm-Bereich verwendet werden. Dabei sind alle Pflanzenbestandteile nutzbar. Es empfiehlt sich das Kraut zur Blütezeit zu ernten.

Oregano in der Küche besser trocken als ganz frisch, ne!

Im Gegensatz zu anderen Kräutern intensiviert sich der Geschmack des Oreganos indem man ihn trocknet. Er wird klassisch als das Pizzagewürz verwendet. Der herb-feine Geschmack bietet sich aber auch an um Gemüse- und Hackaufläufe, Tomatensaucen oder Salate zu würzen.  Oregano harmonisiert gut mit Thymian, Lavendel, Bergbohnenkraut und Salbei.

Funfact: Mit Majoran, dem nahen Verwandten, verträgt sich Oregano als Gewürz NICHT.

Tipp: Oregano sollte mind. 15 min garen oder kochen, damit die Kräuter den vollen Geschmack entfalten.

Currykraut – Wie der Name schon sagt

Das Currykraut riecht angenehm nach Curry. Es gehört zur Familie der Korbblütler (Asteraceae) und wird der Gattung Strohblumen (Helichrysum) zugeordnet. Die Strohblumen sind sehr artenreich und umfassen etwa 600 Arten. Unterschiedliche ätherische Öle im Currykraut erzeugen den curryähnlichen Duft.

Currykraut als Heilkraut

Im Currykraut enthält unter anderem Borneol, Bitterstoffe, Italidion, Beta-Pinen, Nerylacetat und Nerol. Diese Stoffe können sich positiv auf die Gesundheit auswirken. Eingesetzt wird es bei Erkältungen, zur Entspannung und zur Wundreinigung. Dafür eignen sich Tees und Salben auf Basis von Currykraut.

Unsere Wahl: Currykraut im Kurzportrait

Helichrysum italicum
weitere Namen
: Italienische Strohblume

Ordnung: Asternartige (Asterales)
Familie: Korbblütler (Asteraceae)
Gattung: Strohblumen (Helichrysum)

Blüte: Juli-September, gelb
Pflanzzeit: April – August
Größe: 20-60 cm
Standort: sonnig, halbschattig, keine Staunässe
winterhart: bedingt winterhart
kübelgeeignet: ja

Currykraut (Helichrysum italicum) als Bienenweide auf dem Balkon oder im Garten

Currykraut ist nicht gleich Curry

Curry ist eine Gewürzmischung. Sie besteht aus verschiedenen einzelnen Kräutern wie Pfeffer, Muskatnuss, Kurkuma und Bockshornklee.  Das Aroma des Currykrauts ist dem des Currys recht ähnlich. Es kommen aber noch andere Geschmacksnoten hinzu. Aufgrund des intensiven und leicht bitteren Geschmacks, eignet sich Currykraut um die unterschiedlichsten Gerichte zu verfeinern. Ob für Reisgerichte, Nudelgerichte, Gemüsepfannen oder Suppen. Durch Currykraut kriegen die Gerichte eine individuelle Note. Currykraut sollte vor der Blüte geerntet werden, um ein starkes Aroma zu gewährleisten. Frisch schmeckt es am besten. Trocken taugt es aber auch noch als Küchenkraut.Wir sind schon gespannt, wie das schmeckt.

Bergbohnenkraut – dreimal darfste raten…

Richtig! Dieses Kraut wird wohl am häufigsten im Zusammenhang mit Bohnen verwendet. Das Bergbohnenkraut oder auch Winterbohnenkraut (Satureja montana) gehört zur Pflanzengattung der Bohnenkräuter (Satureja). Diese Gattung umfasst ca. 40 Arten. Beliebte andere Arten sind das Sommerbohnenkraut (Satureja hortensis) und die indianische Minze (Satureja douglasii).

Unsere Wahl: Bergbohnenkraut im Kurzportrait

Satureja montana
weitere Namen
: Winter-Bohnenkraut, Saturei, Pfefferkraut

Ordnung: Lippenblütenartige (Lamiales)
Familie: Lippenblütler (Lamiaceae)
Gattung: Bohnenkräuter (Sautereja)

Blüte: Juli-Oktober, weiß, blauviolett bis zartrosa
Pflanzzeit: Aussaat April-Mai
Größe: bis 70 cm
Standort: sonnig,  gut durchlässiger möglichst sandiger Boden, keine Staunässe
winterhart: winterhart
kübelgeeignet: ja

Bergbohnenkraut (satureja montana) als Bienenweide für das Mini-Hochbeet für Kräuter

Bergbohnenkraut ist der Klassiker im Gewürzregal

Die Pflanze kann sowohl frisch als auch getrocknet gut als Gewürz verwendet werden. Ähnlich dem Oregano kann das Bohnenkraut im getrockneten Zustand sogar noch aromatischer werden. Die beste Erntezeit liegt unmittelbar vor der Blüte. Geschmacklich lässt sich das Bohnenkraut als kräftig und herb mit einer angenehmen Schärfe beschreiben. Das von uns gepflanzte Winterbohnenkraut soll im Geschmack noch stärker sein als das Sommerbohnenkraut. Auslöser für dieses Aroma sind hauptsächlich die ätherischen Öle Thymol und Carvacrol.

Das Bergbohnenkraut passt nicht nur zu Bohnengerichten

Obwohl das Bohnenkraut nicht nach Bohnen schmeckt, ist es ideal für Bohnengerichte jeder art. Das Gewürz harmonisiert aber auch sehr gut mit Linsen, Erbsen, Kohl und Kartoffeln. Zur Verfeinerung von Kräuterbutter oder Kräuterquark kann das Bohnenkraut ebenfalls verwendet werden. Besonders in Kombination mit Knoblauch entfaltet sich das Gewürzaroma vom Bohnenkraut besonders.

Tipp: Durch die Beigabe von Bohnenkraut bei der Zubereitung von Hülsenfrucht-Gerichten kann Blähungen und Krämpfen vorgebeugt werden. Das Bohnenkraut wirkt krampflösend.

Salbei – Verspricht Heilung schon im Namen

Der Echte Salbei (Salvia officinalis) ist eine lebende Legende und gehört zu einem der ältesten bekannten Heilpflanzen. Schon in der Antike wurde er so verehrt, dass zeitweise nur vertraute Menschen das Kraut sammeln durften. Der Begriff leitet sich aus den lateinischen Begriffen salvare „heilen“ bzw. salvus „gesund“ ab.

Salbei ist extrem artenreich und vielfältig

Die Gattung der Salbeipflanzen (Salvia) umfasst etwa 800-1000 Arten. Bekannte Salbeiarten sind der Wiesensalbei (Salvia pratense), Pfirsichsalbei (Salvia greggii) oder der Muskatellersalbei (Salvia sclarea). Dabei existiert eine große Vielfalt an Blütenfarben sowie Blattfarben und-formen. Der echte Salbei ist im Mittelmeerraum beheimatet. Schon in der Antike wurde das Kraut in viele andere Länder gebracht. Durch Klostergärten wurde er später auch in Deutschland kultiviert.

Unsere Wahl: Echter Salbei im Kurzportrait

Salvia officinalis
Ordnung: Lippenblütenartige (Lamiales)
Familie: Lippenblütler (Lamiaceae)
Gattung: Salbeipflanzen (Salvia)

Blüte: Mai bis Juli, violett
Pflanzzeit: Aussaat Februar-Mai
Größe: bis 70 cm
Standort: sonnig, keine Staunässe
winterhart: winterhart
kübelgeeignet: ja

Salbei (salvia officinalis) ist gut geeignet für das Kräuterbeet auf der Terrasse oder dem Balkon. Die Blüten sind eine tolle Bienenweide. Wichtig für Wildbienen.

Funfact: Während ich das schreibe, habe ich gerade erst draußen wunderschönen Wiesensalbei entdeckt. Das ist doch Wiesensalbei, oder? Diese Blüten sind der Hammer.

Salbei als Arznei hilft bei Allerlei

Hauptwirkstoffe im Salbei sind die ätherischen Öle Thujon und Cineol, Bitter – sowie Gerbstoffe. Salbei hilft bei Entzündungen im Hals- und Rachenbereich sowie bei Mundschleimhautentzündungen. Jeder kennt die berühmten Salbeibonbons. Salbei kann auch bei Zahnfleischentzündungen, Darmbeschwerden und gegen Schwitzen eingesetzt werden. Und die Heilwirkung von Salbei ist noch viel umfangreicher.

Achtung – Salbei ist eine giftige Heilpflanze

Das in Salbei vorkommende Thujon ist in Maßen zu genießen. Mehr als 10 g Salbeiblätter pro Tag sollte ein gesunder Mensch nicht zu sich nehmen. Während einer Schwangerschaft sollte gänzlich auf Salbei verzichtet werden. 1-2 Tassen Salbeitee täglich und auf Dauer werden jedoch als gesundheitlich unbedenklich eingestuft.

Salbei in der Küche nicht nur für die Fische

Der Geschmack von Salbei ist angenehm bitter und würzig. Essbar sind sowohl die Salbeiblätter als auch die Salbeiblüten. In der italienischen Küche nicht mehr wegzudenken (Saltimbocca) bietet sich das Kraut zum Würzen von Fischspeisen, Hühnchen, Suppen und Salaten an.

Tipp: Am besten lösen sich die Salbeiaromen im Fett. Einfach die Blätter in Öl langsam erhitzen.

An einem Tag zum Kräuterparadies

Von den sieben vorgestellten Kräutern, haben wir fünf in das Mini-Hochbeet für Kräuter gepflanzt (Zitronen-Thymian, Salbei, Silberrand-Thymian, Oregano und Bergbohnenkraut. An einem Morgen konnten wir so unser kleines Kräuterparadies direkt vor der Haustür schaffen. Der Zitronenthymian hat direkt einen fantastischen Duft verströmt.
Das Currykraut und den breitblättrigen Thymian haben wir in unseren Balkonkasten gepflanzt. Das geschah auch mit der Überlegung, dass das Currykraut nicht so winterhart ist, wie die anderen Kräuter. Der Balkonkasten lässt sich einfach leichter vor extremen Frost schützen.
Jetzt warten wir und die Bienen, die uns regelmäßig besuchen, nur noch auf die Blüte. Sonnig genug ist es in letzter Zeit auf jeden Fall.

Mini-Hochbeet für Kräuter als Bienenweide für die Terrasse und den Balkon. Balkongestaltung für Wildbienen.

Über diesen Link kommst du  zu den Biokräutern im Onlineshop von Pflanzen-Kölle. (Affiliate-Link, wenn du über diesen Link einkaufst, kostet dich das kein Cent mehr, aber wir bekommen eine kleine Provision und können so die Kosten für diese Internetpräsenz decken. Vielen Dank!)

Schlussendlich

um für Bienen attraktiver zu werden, haben wir auch noch ein paar heimische Stauden in unsere Balkonkästen gepflanzt. Es soll auf jeden Fall noch schöner werden. Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr was für Bienen auf eurem Balkon oder eurer Terrasse parat? Habt ihr euch je mit dem Thema auseinander gesetzt? Wusstest ihr, wie wertvoll die vorgestellten Kräuter für Insekten sind? Interessiert euch derlei überhaupt? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Diesen Beitrag teilen
Laura

Laura

Mich fasziniert das Leben, die Natur und wie alles miteinander verbunden ist. Selbst das unscheinbarste Lebewesen kann dabei großen Einfluss auf das Gefüge haben. Naturnahe Gärten bieten die Möglichkeit diese Zusammenhänge zu entdecken und zu nutzen. Sie sind außerdem Lebensraum für eine Vielzahl von Lebewesen. Auf dieser Seite möchte ich mit euch entdecken, wie wir unseren Garten naturnäher Gestalten können und gleichzeitig davon profitieren.

Alle Beiträge von:Laura

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Laura

Laura

Mich fasziniert das Leben, die Natur und wie alles miteinander verbunden ist. Selbst das unscheinbarste Lebewesen kann dabei großen Einfluss auf das Gefüge haben. Naturnahe Gärten bieten die Möglichkeit diese Zusammenhänge zu entdecken und zu nutzen. Sie sind außerdem Lebensraum für eine Vielzahl von Lebewesen. Auf dieser Seite möchte ich mit euch entdecken, wie wir unseren Garten naturnäher Gestalten können und gleichzeitig davon profitieren.

Alle Beiträge von:Laura