Nächtliche Verfolgungsjagd- Der Tigerschnegel auf Beutezug

Nächtliche Verfolgungsjagd- Der Tigerschnegel auf Beutezug

1280 720 Laura

Der Tigerschnegel braucht Fleisch! Oder doch nicht?

Das Internet ist ja voll von Lobeshymnen auf den Tigerschnegel (limax maximus), der verhasste Wegschnecken jagt und verspeist. In meinem Blogartikel habe ich mich zum Thema Tigerschnegel auf intensive Literaturrecherche begeben. Was ich dabei fand war recht ernüchternd und spiegelte in keinster Weise die Euphorie wieder, mit der diese Nacktschneckenart angepriesen wird.

Trotzdem möchte ich den Berichten im Internet glauben und begebe mich häufig auf nächtliche Streifzüge, um die Schnecken in unserem Garten zu beobachten. Wo hängen sie gerne rum, was fressen sie gerade, wieviele Tigerschnegel im Verhältnis zur Wegschnecke gibt es und die wichtigste Frage: sehe ich endlich den Räuber eine Wegschnecke erbeuten. Dabei konnte ich vor Kurzem eine intensive Verfolgungsjagd entlang des Komposts beobachten. In, auf und um unseren Komposthaufen leben sehr viele und sehr große Tigerschnegel.

Die Beobachtung:

Das Raubtier verfolgt eine braune Wegschnecke den Kompost hinab. Er ist knapp hinter ihr. Ab und zu berührt sein Maul den Schwanz der anderen Schnecke. Irgendwann kommen die beiden am Boden an. Die Verfolgungsjagd geht weiter. Dann holt der Schnegel die Wegschnecke ein. Ab hier konnte ich die beiden dann für einige Minuten beobachten. Und konnte das Geschehen mit der Kamera festhalten.

Das Raubtier verschlang seine Beute und machte der Wegschnecke den Garaus……

So endete die Verfolgungsjagd des Tigerschnegels nicht. Nachdem sich der Schnegel einige Minuten über die Schnecke walzte und sie “anknabberte” ließ er sie nach 20 Minuten wieder kriechen. Die Schnecke floh und der Räuber verschwand im Dickicht.

Also wieder nicht die erhoffte Beobachtung. Ich konnte schon häufiger Tigerschnegel beobachten, die Wegschnecken verfolgten, sie kurz “bissen” sie aber am Ende “laufen ließen”. Entweder weil die Wegschnecke scheinbar schneller war oder der Tigerschnegel “das Interesse” verlor und in eine andere Richtung kroch. Aber der Raubtiermythos bestätigte sich bis jetzt noch nicht. Bitte belehrt mich eines Besseren!

Konntet ihr schonmal beobachten, wie Tigerschnegel eine lebendige Wegschnecke verfolgte, erbeutete und verspeiste? Ich würde mich wirklich freuen darüber in den Kommentaren zu lesen.

Diesen Beitrag teilen
Laura

Laura

Mich fasziniert das Leben, die Natur und wie alles miteinander verbunden ist. Selbst das unscheinbarste Lebewesen kann dabei großen Einfluss auf das Gefüge haben. Naturnahe Gärten bieten die Möglichkeit diese Zusammenhänge zu entdecken und zu nutzen. Sie sind außerdem Lebensraum für eine Vielzahl von Lebewesen. Auf dieser Seite möchte ich mit euch entdecken, wie wir unseren Garten naturnäher Gestalten können und gleichzeitig davon profitieren.

Alle Beiträge von:Laura

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Nächtliche Verfolgungsjagd- Der Tigerschnegel auf Beutezug"

avatar
  Subscribe  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Topfgartenwelt

Liebe Laura, ich konnte eine solche Beobachtung auch noch nicht machen. Nicht einmal Frosch, Igel oder Vogel sah ich einmal eine rote Nacktschnecke verschlingen. Es liegt wohl am bitteren Schleim, welche diese Tiere absondern.

LG Kathrin

cornelia schneider

in den magen eines tigerschegels (ein allesfresser mit dem magen nicht viel größer als eine erbse!) passt eben auch nur ein schnitzel und nicht das ganze schwein! je mehr schnegel aber unterwegs sind, desto öfter sieht man angeknabberte wegschnecken – und mit der zeit auch weniger!

Traude Rostrose
Liebe Laura, ich glaube, die positive Berichterstattung verfolgt vor allem den Zweck, dass die Leute zu unterscheiden lernen: Wegschnecke PFUI, Schneggel HUI! Für mich waren die beiden nämlich frühre auch mehr oder weniger eins und bei meiner ersten Begegnung mit einem Tigerschneggel auf einem Bahndamm bin ich zuerst wegen der Größe (dreimal so groß wie die Schnecken im Garten) erschrocken und hab mich zugleich geekelt. Hab ihm aber nichts getan, sondern im Internet recherchiert, was ich da seltsames gesehen habe. Zählt also zu den Nützlingen, frisst angeblich auch die Eier von anderen Schnecken, sollte geschützt werden … Also wieder ein… Read more »
Tina
Tina

Ich beginne gerade Tigerschnegel im Terrarium zu züchten & anschließend im Garten zu kultivieren. Es reicht doch schon, dass der Schnegel die Eigelage der Wegschnecke frisst. Auf Dauer werden die – sicher mit einer gewissen Anzahl Schnegel von Nöten-so weniger…

Laura

Laura

Mich fasziniert das Leben, die Natur und wie alles miteinander verbunden ist. Selbst das unscheinbarste Lebewesen kann dabei großen Einfluss auf das Gefüge haben. Naturnahe Gärten bieten die Möglichkeit diese Zusammenhänge zu entdecken und zu nutzen. Sie sind außerdem Lebensraum für eine Vielzahl von Lebewesen. Auf dieser Seite möchte ich mit euch entdecken, wie wir unseren Garten naturnäher Gestalten können und gleichzeitig davon profitieren.

Alle Beiträge von:Laura