Flippiges Gemüse-Kit von Plant Theatre

Flippiges Gemüse-Kit von Plant Theatre

1920 1281 Laura

Funky Veg Kit

Über Geschenke freut man sich eigentlich immer. Noch schöner ist es, wenn man das Gefühl hat, dass sich der Schenkende dabei auch ein paar Gedanken gemacht. Zum letzten Weihnachtsfest bekam ich so ein Geschenk, nämlich das Flippige Gemüse-Kit (Funky Veg Kit) von Plant Theatre. Darüber habe ich mich wirklich gefreut, weil ich es liebe Pflanzen wachsen zu sehen und neue Dinge auszuprobieren. Nun ist auch endlich Zeit das Funky Veg Kit auszuprobieren! Yay!

Was ist drin im flippigen Gemüse-Kit?

Das Flippige Gemüse-Kit kommt in einem kleinen Karton daher. Darin enthalten sind:

  • Rote Karotte Purple Haze
  • gelbe Zucchini Atena
  • gestreifte Tomaten Tigerella
  • blauer Rosenkohl Red Dilicious
  • bunter Mangold Bright Lights
  • fünf Anzuchttöpfe aus Torf
  • fünf Torfblöcke, die aufquellen, wenn sie bewässert werden
  • Pflanzenmarkierungen
  • eine Beschreibung in deutscher und englischer Sprache
Inhalt Funky Veg Kit von Plant Theatre

Liest man das Kleingedruckte auf der Packung erfährt man, dass die Samen britischer Herkunft sind. Da die Samen unterschiedliche Verpackungen haben, schließe ich also daraus, dass diese von unterschiedlichen Saatgutherstellern stammen.

Wir haben zunächst mit der Aussaat der gestreiften Tomaten „Tigerella begonnen und die Tomatensamen  aus dem Gemüse-Kit  vor etwa zwei Wochen ausgebracht. In der Anleitung steht, dass man die Samen mit Hilfe der mitgelieferten Kompostscheiben aussähen soll. Wir haben die Samen stattdessen in Anzuchttöpfe aus Plastik mit torffreier Anzuchterde zur Keimung ausgebracht. Nach etwa einer Woche zeigten sich dann ersten Keimlinge. Von 27 ausgebrachten Samen haben bis jetzt 16 Samen gekeimt. Da wir schon andere Tomatenpflanzen haben, sind noch einige Samen in der Packung geblieben. Die Pflanzen stehen auf dem Fensterbrett in Schlafzimmer, wo es nicht zu warm ist, und wachsen bis jetzt ganz gut.

Zwischenfazit

Da ich noch nicht alle Pflanzen angesät habe, kann ich noch kein abschließendes Urteil über das Flippige Gemüse-Kit abgeben. Grundlegend finde ich aber die Idee Samen von farbenfrohem Gemüse zu verschenken toll. Was mir allerdings nicht so gut gefällt, sind die Anzuchttöpfe aus Torf und die Torfblöcke. Torf gehört ins Moor und nicht in Anzuchttöpfe. Was mir ebenfalls nicht so gut gefällt: es sind sehr wahrscheinlich keine samenfesten Sorten. Bei der roten Möhre Purple Haze handelt es sich, nach meiner Recherche, um eine Hybridsorte.

Ansonsten bin ich gespannt, wie die anderen flippigen Gemüsesorten wachsen und besonders wie sie später schmecken werden.

Diesen Beitrag teilen
Laura

Laura

Mich fasziniert das Leben, die Natur und wie alles miteinander verbunden ist. Selbst das unscheinbarste Lebewesen kann dabei großen Einfluss auf das Gefüge haben. Naturnahe Gärten bieten die Möglichkeit diese Zusammenhänge zu entdecken und zu nutzen. Sie sind außerdem Lebensraum für eine Vielzahl von Lebewesen. Auf dieser Seite möchte ich mit euch entdecken, wie wir unseren Garten naturnäher Gestalten können und gleichzeitig davon profitieren.

Alle Beiträge von:Laura

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Laura

Laura

Mich fasziniert das Leben, die Natur und wie alles miteinander verbunden ist. Selbst das unscheinbarste Lebewesen kann dabei großen Einfluss auf das Gefüge haben. Naturnahe Gärten bieten die Möglichkeit diese Zusammenhänge zu entdecken und zu nutzen. Sie sind außerdem Lebensraum für eine Vielzahl von Lebewesen. Auf dieser Seite möchte ich mit euch entdecken, wie wir unseren Garten naturnäher Gestalten können und gleichzeitig davon profitieren.

Alle Beiträge von:Laura